Stadtlogistik ist nicht langweilig! Internationale SMARTSET Konferenz in Graz ein großer Erfolg!

Am 12. Mai 2015 fanden sich über 60 TeilnehmerInnen aus 9 europäischen Staaten in Graz zusammen, um im Rahmen des EU-Projektes SMARTSET Erfahrungen und Anforderungen zu nachhaltiger Logistik in urbanen Räumen auszutauschen. Diese Veranstaltung fand in Kooperation mit dem CIVINET Deutscher Sprachraum statt.

Die Anforderung an den städtischen Güterverkehr ist durch die Konzentration der Bevölkerung in urbanen Räumen gestiegen, da der Großteil der Industrieprodukte dort zugestellt wird. Städte und Regionen müssen sich mit der steigenden Spezialisierung städtischer und wirtschaftlicher Systeme, sowie mit einer globalen Verteilung von Produkten und dem damit verbundenen Güterverkehr beschäftigen. Der Transport von Waren, sowohl über längere Distanzen als auch innerhalb von Städten, erzeugt einen wesentlichen Anteil der Gesamtemissionen und der Verkehrsstaus. In urbanen Räumen werden bis zu 20 % des Verkehrsaufkommens, 30 % der Straßenauslastung und 50 % der Treibhausgasemissionen durch den Transportverkehr erzeugt. Viele Transporttätigkeiten beginnen und enden im urbanen Raum. Mehr als 50 % der Frachttonnen, die auf europäischen Straßen transportiert werden, entfallen auf Distanzen kürzer als 50 Kilometer.

Aus diesen Gründen stand die Konferenz unter dem Titel “City logistics - What tools does a city need to reach CO2-free city logistics?” und beleuchtete verschiedensten Aspekte zu diesem Thema. Vom strategischen Ansatzpunkt der Europäischen Kommission, zur politischen Wirklichkeit und der Sicht der städtischen Verwaltung. Vom Einsatz von Elektromobilität für urbane Logistik, zur Erstellung von Geschäftsmodellen. Von städtischen Umsetzungsbeispielen in Graz, Padua und Göteborg, bis hin zu praktischen Beispielen aus der Wirtschaft, wie zB der Österreichischen Post und der Osiander’schen Buchhandlung in Tübingen.

Die Antwort auf die Frage, welche Werkzeuge für eine emissionsfreie urbane Logistik gebraucht werden lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Politischer Wille, gepaart mit einer Vision für eine lebenswerte Stadt und die Einbeziehung von Einwohnern, der Wirtschaft und Transportunternehmen.

SMARTSET wird durch das Intelligent Energy-Europe II Programm (IEE II) kofinanziert und besteht aus 14 Partnern aus Österreich, Deutschland, Italien, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Es läuft von 01. Mai 2013 bis zum 30. April 2016.

 

Die Präsentationen, sowie eine Auswahl von Fotos, finden Sie hier:

City logistics - What tools does a city need to reach CO2-free city logistics? | Programme
Download Programm hier

European Policy Framework on Sustainable Urban Logistics |
Fred DOTTER, Austrian Mobility Research, FGM-AMOR | Download Präsentation hier

Introduction on SMARTSET-project |
Michelle COLDREY, City of Gothenburg | Download Präsentation hier

Introduction to the CIVITAS Initiative |
Elke BOSSAERT, Mobiel21 | Download Präsentation hier

Keynote speech: Sustainable urban logistic and the role of politics |
Gisela NACKEN, City of Aachen | Download Präsentation hier

Efficient Urban Freight Transport and Urban Development: A public authority’s view on regulatory instruments and incentives |
Dr Julius MENGE, City of Berlin | Download Präsentation hier

Business plans and strategic approaches for CO2-free City Logistics |
Gabriele GREA, Gruppo CLAS | Download Präsentation hier

Urban freight terminals: Big scale B2B solutions and planning software in Padova |
Giuseppe SICILIANO, Gruppo CLAS | Download Präsentation hier

Urban freight terminals: Medium scale B2B solutions and establishing stakeholder cooperation in Gothenburg |
Anette THORÉN, City of Gothenburg | Download Präsentation hier

Small scale B2C solutions in Graz |
Gerhard ABLASSER, City of Graz | Download Präsentation hier

e-Vehicles: An overview of European initiatives involving electric and clean vehicles for freight transport |
Maciej TUMASZ, Newcastle University | Download Präsentation hier

Lessons learned - 900 EV´s support Austrian Post´s CO2-neutral delivery |
Alexander CASAPICCOLA, Federal Austrian Post | Download Präsentation hier

©Fotos: Forschungsgesellschaft Mobilität - Austrian Mobility Research, FGM-AMOR, Graz |
Eine Auswahl von Fotos der Veranstaltung finden Sie auf Flickr.

CIVINETs

covenantofmayors.eu
eltis
EPOMM
European Mobility Week
sump
managenergy
Smart Cities Marketplace
EU Logo

This website is produced as part of CIVITAS ELEVATE Coordination and Support Action funded by the European Union Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 824228. © Copyright 2021 CIVITAS Initiative. All rights reserved.

This website is hosted by an environmentally-friendly server provider.