Elektromobilität 2014 in Österreich – Neuester Monitoringbericht erschienen

Neben Zahlen, Daten und Fakten zur Elektromobilität behandelt der Bericht die gesamtverkehrliche Einbindung der Technologie in Bereichen wie Taxis/Carsharing, ÖV und Logistik und stellt verfügbare Fahrzeuge und Entwicklungen bei der Ladeinfrastruktur vor. Ebenfalls berichtet wird über regulatorische Neuerungen auf EU-, Bundes- und Länderebene sowie vorhandene Förderungen. Unser Fazit ist klar: Eine Weiterentwicklung des Marktes für alternative Kraftstoffe, insbesondere die Elektrifizierung weiter Teile des Verkehrs auf Basis erneuerbarer Energiequellen, bedarf weiterhin großer Anstrengungen und einer engen Zusammenarbeit aller relevanten Akteure der öffentlichen Hand, der Unternehmen und weiterer interessierter Kreise.

Mit dem Elektromobilitätsmonitoringbericht 2014 beschreibt AustriaTech anhand von Beispielen aus Österreich und darüber hinaus die wichtigsten Entwicklungen in der Elektromobilität des vergangenen Jahres. Das Jahr 2014 war durch eine Vergrößerung des Angebots an elektrisch betriebenen Fahrzeugen und dem zunehmenden Ausbau von Ladeinfrastrukturen für elektrifizierte Fahrzeuge geprägt. Trotz der prozentuell hohen Zuwachszahlen bei Elektrofahrzeugen ist die Gesamtanzahl noch sehr gering und die Verkäufe von Elektrofahrzeugen laufen nur langsam an. In Kapitel 1 werden Zahlen, Daten und Fakten zur Elektromobilität vorgestellt. Verglichen werden der Status zum Fahrzeug und Ladestationsbestand in Österreich und international. Die wichtigsten Akteursnetzwerke auf nationaler und europäischer Ebene werden vorgestellt.

Elektromobilität ist nur ein Baustein für eine zukünftig effizientere, multimodale und klimafreundliche Verkehrsentwicklung. Eine Einbettung der Elektromobilität in den gesamtverkehrlichen Kontext zeigt Kapitel 2, das sich mit Elektromobilität in der Logistik und im Waren sowie Personenverkehr (E-Taxis, E-Car-Sharing, Busse) beschäftigt. Aufgezeigt wird, wie sich neben der Elektrifizierung der Antriebsstränge auch ein neues Mobilitätsbewusstsein (Stichwort „nutzen statt besitzen“) entwickelt.

Kapitel 3 stellt die derzeit verfügbaren Fahrzeuge vor. In Österreich ist eine beachtliche Auswahl an Elektrofahrzeugen vorhanden. Neben den Fahrzeugen für den Personenverkehr werden auch Fahrzeuge für den Güterverkehr behandelt.

2014 wurde zunehmend Ladeinfrastruktur aufgebaut und miteinander vernetzt. Zahlreiche konkurrierende Systeme und einige neue Anbieter beherrschen den Markt. Eine Darstellung relevanter Entwicklungen ist Inhalt des Kapitels 4.

Download: Elektromobilität 2014 - Monitoringbericht

CIVINETs

covenantofmayors.eu
eltis
EPOMM
European Mobility Week
sump
managenergy
Smart Cities Marketplace
EU Logo

This website is produced as part of CIVITAS ELEVATE Coordination and Support Action funded by the European Union Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 824228. © Copyright 2021 CIVITAS Initiative. All rights reserved.

This website is hosted by an environmentally-friendly server provider.